Skip to content

Schwestern- und Bruderschaft des Sophienhauses e.V., Weimar

Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes. Wahlspruch, 1. P. 4,10

Die Schwestern- und Bruderschaft des Sophienhauses Weimar wurde 1875 von der Großherzogin Sophie von Sachsen-Weimar-Eisenach gegründet. Bevor 1886 das Mutterhaus mit Krankenstationen gebaut wurde, arbeiteten die Schwestern in der Gemeindepflege sowie in städtischen Krankenstationen. Seit 1906 werden in der eigenen Krankenpflegeschule Schwestern mit staatlicher Anerkennung ausgebildet. Für einige Jahre erhielten auch Säuglingsschwestern und Fürsorgerinnen im Sophienhaus eine abgeschlossene Ausbildung. In ihrer Blütezeit – in den 30er bis 50er Jahren – gehörten der Schwesternschaft rund 300 Schwestern an. Sie arbeiteten in Gemeinden in ganz Thüringen, in Alter- und Pflegeheimen sowie in Städtischen Krankenanstalten und in eigenen Krankenhäusern in Weimar und Kaltennordheim.

Seit 1975 stehen die Schwestern nicht mehr im genossenschaftlichen, sondern im Einzelvertrag. Im Jahre 1986 wurde die Aufnahme von Brüdern in die Gemeinschaft möglich. In einem Altersheim bei dem Mutterhaus werden Feierabendschwestern betreut.

Die Schwestern- und Bruderschaft fühlt sich den hilfesuchenden Menschen in ihren körperlichen, seelischen und sozialen Beeinträchtigungen verpflichtet. Zu diesem diakonischen Dienst befähigt sie Menschen durch Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie seelsorgerliche und geistliche „Zurüstung“. Deshalb gehören zur Gemeinschaft neben professionell Pflegenden auch Angehörige anderer sozialer, pädagogischer und theologischer Berufe.
Die Schwestern- und Bruderschaft trägt als Bestandteil der Stiftung Sophienhaus Weimar die Arbeit der Stiftung und der mit ihr verbundenen Gesellschaften verantwortlich mit.

Zurzeit gehören zur Gemeinschaft 68 Mitglieder. Die Arbeitsstätten und den Lebensmittelpunkt wählen die Schwestern und Brüder selbst. Die Sophienhaus Schwestern- und Bruderschaft versteht sich als Glaubens-, Weg- und Dienstgemeinschaft. Wir stärken uns gegenseitig mit dem Wort Gottes, seinen Sakramenten und im Gebet.

Schwestern- und Bruderschaft des Sophienhauses e.V., Weimar

Schwestern- und Bruderschaft des Sophienhaus Weimar
Trierer Straße 2
99423 Weimar
Tel.: +49 (0) 3643 – 2410 1502

E-Mail: schwesternschaft@diakonie-wl.de

Leitung und Zentrale:
Rektor Pfarrer Ramón Seliger
Oberin Rosmarie Grunert

Mehr Informationen unter:
www.diakonie-wl.de